Toulouse

Toulouse ist eine all zu oft übersehene Stadt dies obwohl sie zu Frankreichs historischten und fascinierendsten Städten gehört. Berühmt unter dem Beinamen „la Ville Rose“ (die Rosa Stadt)  nach der rosa rötlichen Färbung der in Backsteinen errichteten Gebäuden.

Aber Toulouse zu übersehen wäre ein schwerer Fehler, denn Toulouse ist eine unwahrscheinliche Mischung von Kultur, Industrie, Architektur und Kunst, von einer schmackhaften südlichen Küche ganz zu schweigen. Das Toulouser Stadtzentrum, klein und fußgängerfreundlich, ist in seiner Atmosphäre einer Provinzstadt näher als einer großen Metropole. Mit vielen kleinen Plätzen, einer Altstadt mit Flair und mehreren belebten Märkten, ist Toulouse wie eine südliche Version von Paris nur kleiner, billiger, freundlicher und mit wärmerem Wetter.

Sich an der Garonne entspannen

Ein wichtiger Aspekt des Toulouser Tagesleben, ist die Garonne. Die Ufer des durch die Stadt fliesenden Flusses sind beliebte Spazierwege, die mit grünen Parks, Flohmärkten und mobilen Essensständen bezaubern.

Die beste Möglichkeit diese Szenarien zu bestaunen ist an eine der möglichen Kreuzfahrten (Canal du Midi und Garonne) teilzunehmen.

Zeugen der Vergangenheit  in der Toulouser Altstadt

Toulouse war einst eine der reichsten Handelsstädte Frankreichs. Zeuge dieses Reichtums ist noch sichtbar in dem Vieux Quartier (Alten Viertel ) von Toulouse, das sich rund um den Platz des Capitoles erstreckt.

Das Alte Viertel ist eine photogene Mischung aus Gassen und teils mittelalterlichen Straßen. Die am meisten herausragenden Gebäude sind die privaten Villen zwischen den, 16ten und 17ten Jahrhundert erbaut. Diese Häuser gehörten den reichen Händlern von Toulouse. Es gibt mehr als 50 von diesen Villen. Nur eine Hand voll sind fürs Publikum geöffnet, aber allein die Steinwerke und Skulpturen sind einen Blick wert. Das Berühmteste ist das  Hôtel d’Assézat.

Toulouse beherbergt ebenfalls mehrere erstaunliche Kirchen, Die Basilika Saint-Sernin ist eins der besten Beispiele des französischen romanischen Baustils. Die Basilika, zwischen 1080 und 1120 erbaut, beherbergt eine Reliquie von Saint Sernin und ist eine wichtige Etappe  auf  dem Pilgerweg nach Santiago de Compostella.

Herzhafte  südfranzösische Küche

Toulouse ist berühmt für seine Küche. Ein Klassiker der französischen  Küche, das Cassoulet (ein Eintopf aus weißen Bohnen, Wurst und Ente) findet seinen Ursprung in Toulouse. Viele Gerichte der südliche Küche basieren auf weißen Bohnen.  Die echte Toulouser Wurst (Saucisse de Toulouse) wird seit dem 18ten Jahrhundert nach dem Originalrezept hergestellt.

Die einfachste Möglichkeit in die kulinarische Atmosphäre einzutauchen, ist eine der überdachten Markthallen zu besuchen, Am empfehlenswertesten  sind die Hallen Victor Hugo (Treffpunkt für Toulouser Top Produzenten seit Generationen), wo es möglich ist einzukaufen und auch gut zu Essen.

Von Astrophysik zur Kunstgalerie

Toulouse, eine Studentenstadt seit 1229, beherbergt über 100.000 Studenten. Viele werden von dem exzellenten Ruf des Toulouser Engeneering angezogen. Denn Toulouse ist die Basis von Airbus, eines der Welt größten Flugzeugbauunternehmen, dessen Montagehallen  sich außerhalb der Stadt befinden und auch für Besichtigungen offen sind.

Für all die, die über den Himmel hinaus wollen, ist die Cité de l’Espace (cite-espace.com) ein muss. Dieses Museum beherbergt einen Flugsimulator, ein Replikat von der Raumstation sowie ein Replikat der Ariane 5 Rakete  (alles in Originalgröße).

Aber auch die Kunstliebhaber werden in Toulouse ihr Glück finden, denn Toulouse bietet viele kleine und große Museen . Zwei der bekanntesten sind das „Abatoires“ (der frühere Schlachthof) für moderne Kunst und „les Augustin“  für klassische Formen der Kunst zwischen der römischen Zeit und dem 20ten Jahrhundert.

Toulouse und Rugby

Für all die, die das schlagende Herz von Toulouse fühlen wollen, einfach das Thema „les Rouge et Noirs“ anschneiden und Ihr werdet sofort von Euren neuen besten Feunden umringt sein. Die schon fast zur Religion gewordene Liebe von den Toulousern für ihre „Stade Toulousain“ (der offizielle Name des Rugbyclubs – stadetoulousain.fr,) ist einmalig. Im Stadium (das Stadion von Toulouse) kann man das Museum des Klubs besuchen sowie eine sehr gute Brasserie.price of the dinner one).